Patientin mit dem EksoNR und einer Therapeutin


Wir lassen Sie mit dem EksoNR zurück ins Leben gehen!

Das EksoNR ist für das Gangtraining unter therapeutischer Anleitung entwickelt. Es ermöglicht Menschen mit Lähmungserscheinungen aufgrund von Rückenmarksverletzungen, Schlaganfall, MS oder anderen neurologischen Erkrankungen, wieder mit einem natürlicheren Gangbild zu gehen. Als zertifizierte Ekso-Ergotherapeuten sind wir bestens geschult und können individuelle Therapiepläne direkt auf ihre Bedürfnisse zuschneiden.

Indikationen Patientin mit dem EksoNR und Mitarbeiter der Ergotherapiepraxis Endrass
  • Schlaganfall
  • Rückenmarksverletzung
  • Cerebralparese, Schädel-Hirn-Trauma
  • Multiple Sklerose, Morbus Parkinson etc.
  • Neurologische oder muskulöse Erkrankungen
  • Kompletter Querschnittlähmung von L5 bis C7
  • Inkompletter Querschnittlähmung jeglicher Läsionshöhe
oder andere neurologisch bedingte Ursachen.

Vorteile der Therapie mit dem Eksoskelett
  • Patienten mit Restmuskelfunktion können ihre eigene Muskelkraft nutzen
  • Beide Körperhälften können unabhängig voneinander und adaptiv angesteuert werden
  • Sensoren messen die vorhandene Restmuskelfunktion und passen die Unterstützung an
  • Die Patienten werden nicht nur passiv bewegt, sondern können im Rahmen ihrer Möglichkeiten aktiv gehen
  • Umfangreiches Trainingsprogramm für Patienten mit neurologischen Erkrankungen
  • Übungen zur Frühmobilisierung im präambulatorischen Stadium zur Vorbereitung des eigentlichen Gangtrainings
  • Übungen, die das Beugen und Anheben der Knie und das richtige Aufsetzen der Füße trainieren
  • Steigerung der Lebensqualität
  • Positive Effekte auf Begleiterscheinungen (z.B. neuropathische Schmerzen, Spastiken, Knochendichteschwund)